3. Lauf DJKM Ampfing

DJKM_Ampfing_2018 (38)_Bericht

Der dritte Lauf der DJKM und damit die Halbzeitveranstaltung der Meisterschaft fand auf dem Schweppermannring in Ampfing statt. Max‘ Klasse war an diesem Wochenende stark besetzt, da viele Fahrer aus der EM als Gaststarter dabei waren.
Am Donnerstag wurde das neue Chassis komplettiert und am Freitag fanden freie Trainings statt. Im freien Training am Samstagmorgen belegte Max den 24. Platz in seiner Gruppe.
Im Zeittraining konnte er sich deutlich steigern und in seiner Startergruppe den 12. Platz belegen. Insgesamt qualifizierte er sich als 29.
Zwei Heats galt es für Max zu fahren, um sich für das Finale am Sonntag zu qualifizieren. Da zwei Heatgruppen gegeneinander fahren, startete Max von Platz Zwanzig. Beim Start konnte er seine Position halten und sich aus kleinen Scharmützeln heraushalten. Bis zu Kurve fünf, da stand Max‘ Kart auf der Strecke. Was war passiert? Max war auf der Außenbahn und innen kollidierten die Fahrer und dabei schob sich ein Kart auf Max‘ Kart und verkeilte sich. Max versuchte das andere Kart von seinem zu heben, was ihm nicht gelang. Damit war das Rennen nach ein paar Kurven beendet.

DJKM_Ampfing_2018 (21)
Der zweite Heat wurde nach zwei Runden abgebrochen, sodass es einen Neustart gab. Wie schon beim ersten Start konnte Max ein paar Positionen gewinnen. „Der erste Start war zwar besser, aber trotzdem kam ich gut aus der Startbox.“ schilderte er nach dem Rennen. Max fuhr nach vorn und lieferte sich einige Zweikämpfe, aus denen er als Sieger hervorging. Gegen Rennende war er an seinen Vordermännern dran, für einen Angriff reichte es jedoch nicht mehr aus.
Am Ende belegte Max einen guten zwölften Platz. Durch eine Spoilerstrafe fiel er auf den 20. Platz zurück.
In der Gesamtabrechnung belegte Max Platz 41. Damit war es auch Gewissheit, dass er nicht am Finale teilnehmen darf. Trotz allem ging es mit dem Eindruck nach Hause, dass er in dem Feld bestehen kann.

Rennbericht DJKM Ampfing 2018

Galerie 3. Lauf DJKM Ampfing